Shop Club Salons

Fotoshooting am Gardasee: Der Backstage Bericht zur neuen Great Lengths Kollektion

Am 30.06. um Punkt 5.00 Uhr war Tagwache. Der große Tag war da. Es ging los zum grandiosen Fotoshooting am Gardasee. Gardasee kling ja auch ein wenig nach Urlaub. Zuerst stand jedoch die Fahrt an, und die dauerte circa 6 Stunden. Nachdem die österreichische Truppe mit dem Auto anreiste, waren 3 Autos vollbepackt mit Great Lengths Haaren, Friseurutensilien, bis hin zum mobilen Waschbecken und jede Menge Getränke wie Red Bull, Coke light und Mineralwasser (Bikini war natürlich auch eingepackt) unterwegs. Ein „Mädchen-Auto“ mit meiner Marketing-Assistentin Sabine, unserer sensationellen Werbefrau Charlie und meiner Wenigkeit fuhr bereits um 7.00 Uhr von Graz weg. Ein „Buben-Auto“ mit Joe (unser Grafiker) und Florian (Backstage-Filmer) und ein drittes Auto mit den Hauptakteuren Dieter Ferschinger, Lili Korac (Coloristin) und Christoph Skoff (Friseur) waren auch schon unterwegs.

Um 14.00 Uhr trafen wir an der traumhaften Location am Gardasee ein. Hotel Monte Baldo. Ein sehr familiäres Hotel in Gardone. Direkt am See gelegen . Es fing ja schon ganz gut mit einem tollen italienischen Mittagessen an. Und das schönste: meine Great Lengths Kollegen aus den USA Brett Butcher und aus Norwegen Mona und Victoria Alvad waren auch schon da. Die 3 sahen aus, als ob sie schon eine Woche hier Urlaub gemacht hätten, so relaxed.

Nachdem die Zimmer bezogen waren und zwei Suiten zu Fotostudio, Make up Studio und Friseursalon umfunktioniert wurden, ging es los. Unser erstes traumhaftes Model Anika Scheibe wartete bereits darauf eine neue Haarfarbe und einen tollen Haarschnitt von Dieter Ferschinger zu bekommen. Wichtig für die neue Friseur: GL Apps. Mit einigen GL Apps am Oberkopf wurde der Look von Anika komplett verändert. Nach dem Vorher Bild wurden alle Step by Steps für die neue Frisur gleich mit der Kamera dokumentiert. Kaum war die Kamera auf Anika gerichtet, erwachte der Profi in ihr. Sie lächelte hinreißend in die Kamera und hatte den perfekten coolen Look.

Topmodel Marie Nasemann war in der Zwischenzeit eingetroffen. Auch bei Ihr wurde gleich ein Vorher-Bild gemacht und dann bekam sie mit der Multisonic eine traumhafte Mähne von 50 cm. Natürlich wurde Step by Step mitfotografiert. Ach ja , in der Zwischenzeit wurde es bereits Abend und ein ausgezeichnetes italienisches Abendessen wartete schon auf die gesamte Crew. Unser toller Fotograf Matthias Hornung und sein Assistent Patrick, sowie die Visagistin Teena Denzinger und der Stylist Kai Kilian hatten sich gemeinsam mit Charlie und Joe schon die gesamte Gegend angeschaut um geeignete Plätze fürs Outdoor-Shooting zu finden. Letztendlich hatten alle bis spät in den Abend zu tun und fielen müde und ziemlich happy anlässlich der Ergebnisse des ersten Shooting Tages ins Bett.

Am zweiten Tag ging es gleich richtig zur Sache. Frisur stylen, Make up, das passende Outfit und schon stand Topmodel Anika Scheibe vor der weißen Leinwand bereit für die ersten Bilder. Matthias war sofort in seinem Element und gar nicht mehr aufgehört Bilder zu schießen. Ganz unbeindruckt davon, dass etwa 10 Leute herum standen, die gespannt zuschauten.
Nun ging es Schlag auf Schlag, Anika wurde umgestylt in der Zwischenzeit kam Marie zum Einzelshooting zuerst an der weißen Leinwand und dann gleich auf dem Minibalkon mit Blick auf den Gardasee. In diesem grünen Kleid sah sie wirklich sagenhaft aus.  Kurz darauf wurden beide Models zusammen geshootet, man merkte gleich, dass die Chemie stimmte und die Mädchen in echter Topmodel Manier posten. Nicht zu vergessen, natürlich haben wir wieder herrlich Mittag gegessen, wir waren eben in Italien …
Am Nachmittag kam dann das dritte Model, Jenny Knoch, dazu.

Sie wurde zu unsere „Elfe“ und bekam dafür elfenhafte 75 cm lange Haare von Great Lengths mit der Ultraschallmethode appliziert. Auch bei ihr startete das bekannte Prozedere mit Vorher-Bild und Step by Step-Dokumentation. Model Marie ist sogar noch in den See gestiegen und wir haben auch davon coole Bilder. Dieser Abend wurde dann ziemlich lange und wir alle waren sehr aufgeregt … schließlich sollten am nächsten Tag die Kampagnen-Bilder geschossen werden.

Dann war es soweit, nach einem ausführlichen Frühstück sind alle fleißig am Werken, es wurden Haare frisiert, geschminkt und Klamotten vorbereitet. Fotograf Matthias und Charlie waren schon den ganzen Vormittag auf der Suche nach einer Aussenlocation unterwegs und kamen freudestrahlend zurück. Wir durften vor der Villa Alba einer riesigen Villa mit märchenhaften Park fotografieren. Der perfekte Platz für die Kampagne war gefunden. Nach dem Essen gings los. 3 mystische Models und gleich 16 weitere Personen machten sich auf zu DEM Shooting schlechthin. Und … es klappte traumhaft. Matthias schoss ein Bild nach dem anderen.

Die Story dahinter? Wir wollten drei völlig unterschiedliche Frauentypen zeigen. Diese Frauen sind stark und mystisch zu gleich. Die zauberhafte Elfe, die wunderschöne Fee und die starke Amazone. Unsere 3 Models verkörperten diese Rollen augenblicklich. Es war schön, das miterleben zu dürfen. Mann, freue ich mich schon auf die ersten Inserate in der INstyle, Gala oder Elle …

Ach ja, natürlich haben wir auch wieder wunderbar zu Abend gegessen. Das Team war wirklich ein Dreamteam und alle verstanden sich bestens.

Nun war auch schon der letzte Shooting-Tag. Marie war schon abgereist und alle waren gespannt, wie die coole Amazone (blond mit kurzem Haar) und die langhaarige blonde Elfe wohl zusammenpassen würden. Und siehe da – beiden passten so gut zusammen, dass wir sie kurzerhand als Brautpaar über den Eingang zur Villa Alba laufen ließen. Traumhaft schön und so stark verkörperten sie die modernen Frauen von heute. Es wurden noch einige Umstylings gemacht und auch Einzelshootings.

Und kurz vor 20.00 Uhr (Abendessen!!) wurden noch ein paar supercoole Bilder von Jenny mit heißen Klamotten direkt auf der Stiege vorm See gemacht. So lässig wie Kate Moss und so schön wie Claudia Schiffer vor 20 Jahren. Gewagter „Heroin Chic“ wie mein amerikanischer Kollege Brett Butcher lächelnd anmerkte. Die ganze Nacht wurde dann noch gefachsimpelt, gequatscht, gelacht und guter italienischer Wein getrunken. Ja, dieses Shooting wurde nicht nur an einer Urlaubslocation gemacht, es fühlte sich auch an wie Urlaub mit Freunden.
Danke an alle die mitgeholfen haben! Wir freuen uns schon auf fantastische Bilder und darauf, diese unseren Partnern zur Verfügung zu stellen.

Doch erstmal gibt es einen kleinen Teaser … wir haben eine Galerie mit Backstage Aufnahmen für euch zusammengestellt, viel Spaß beim Gustieren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Sicherheitsfrage* Bitte Rechnung mit den Eingabefeld lösen: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.