Shop Club Salons

Starkes Immunsystem, der Grippe keine Chance!

Mit gestärktem Immunsystem ins neue Jahr und Grippe & Co keine Chance geben. Dazu winterfeste Tipps unserer Expertin:

Avocado - antioxidativ und  das Immunsystem unterstützend

Avocado: Essen Sie zwei bis dreimal pro Woche diese sehr nährstoffreiche Frucht. Sie besticht durch ihren Glutathiongehalt,  welcher antioxidativ wirkt und somit das Immunsystem unterstützt.  Die Fettsäuren der Avocado isolieren Ihre Nerven und sorgen damit für guten Informationsfluss und Nervenstärke.

Mango: Die Götterfrucht für göttliche Ausstrahlung! Mango, ob getrocknet als kalorienarmer, ballaststoffreicher Snack oder frisch, liefert jede Menge Ballaststoffe. Im Vergleich zu anderen Obstsorten hat sie außerdem einen sehr hohen Anteil an Provitamin A, was unserem Immunsystem und der Hautregeneration zugutekommt.

Suppen statt Salate: Je kälter es wird, desto öfter sollten Sie die Salate gegen Suppe tauschen. Zum einen, damit Sie das Immunsystem dabei unterstützen, Energie zu sparen. Zum anderen verliert das Salatgemüse im Winter an Geschmack und so senken viele unbewusst die konsumierten Mengen an Gemüse. Außerdem können Sie in Suppen mengenmäßig viel mehr Gemüse einbauen und damit Ihre Vitamin- und Ballaststoffzufuhr erhöhen. Essen Sie zwei- bis dreimal in der Woche mittags oder abends eine Gemüsesuppe mit einer Getreidezugabe wie Nudeln, Reis oder Hirse.

Hokkaido-KürbisMein Lieblingsgericht: Hokkaidosuppe mit Curry und Kokos. Der Vorteil dieser Gemüsesorte ist, dass sie nicht geschält werden muss. Kürbis mit Schale einfach in Würfel schneiden und die inneren Kerne entfernen, anrösten, mit Curry würzen und mit Wasser und einem Gemüsewürfel aufgießen. Die Schale sorgt für den cremigen, samtigen Geschmack. Danach köcheln lassen und nach 15 Minuten pürieren.  Mit Kokosmilch abschmecken, nach Geschmack würzen und dann genießen. Guten Appetit!

Gemüse - reich an Vitaminen un BallaststoffenPraxistipp: Suppen können sehr einfach vorgekocht werden und lassen sich auch gut einfrieren. Kurz: sie sind die optimale und dabei günstige Fast-Food-Alternative. Sie können durchaus auch Tiefkühlgemüse verwenden. Aber bitte achten Sie darauf, dass Sie nicht immer „Mischgemüse“ nehmen, denn dann wird’s langweilig.  Wechseln Sie ab: Karotten, Zwiebeln, Brokkoli, Zucchini, Kürbis, Kartoffeln. Damit die Suppe köstlich wird, rösten Sie das Gemüse kurz mit einem Esslöffel Öl an, bevor sie es mit Wasser aufgießen und würzen.
Ob püriert oder klar, seien Sie kreativ und nutzen Sie die Vielfalt der Gewürze, um die einfachen Gerichte aufzupeppen. Außerdem: Gewürze wie Ingwer, Chili, Knoblauch, Curry und schwarzer Pfeffer wirken sich zusätzlich positiv auf das Immunsystem aus.

Einen sehr ausgewogenen Winter wünsche ich Ihnen, damit Sie fit und motiviert ins neue Jahr gehen können!

ANGELIKA NEUHOLD

Diätologin und Trainerin in derAngelika Neuhold, Diätologin
betrieblichen Gesundheitsförderung, u. a.
auch bei Great Lengths, Österreich

www.biolog.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Spam Sicherheitsfrage* Bitte Rechnung mit den Eingabefeld lösen: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.