Great Lengths unterstützt das SOS-Kinderdorf in Stübing in der Steiermark (© Great Lengths)

Great Lengths spendet 50.000 Euro an SOS-Kinderdorf

Am Freitag, den 29. September übergab die Geschäftsführerin von Great Lengths, Anita Lafer, einen Scheck in Höhe von 50.000 Euro an Mag. Susanne Maurer, Geschäftsführerin des SOS-Kinderdorfs in Stübing/Steiermark in Österreich. Hiermit möchte der weltweit führende Anbieter von Echthaarverlängerungen und Haarverdichtungen die wertvolle und dringende Arbeit der hiesigen Kinderdörfer unterstützen. Anita Lafer, selbst Mutter von drei Kindern, ist sich ihrer sozialen Verantwortung als Geschäftsführerin eines erfolgreichen Unternehmens bewusst. „Wir sind immer wieder beeindruckt, was die SOS-Kinderdörfer alles leisten. Sie bieten Kindern ein Zuhause, die schon viel in ihrem Leben durchgemacht haben. Wir sind stolz, dass wir diese Einrichtungen unterstützen können!“

Kinder und Familien stärken
Das steirische Unternehmen baut damit die Partnerschaft mit den SOS-Kinderdörfern weiter aus. So ging eine vorherige Spende bereits 2011 an die Einrichtung in Stübing. In einer besonderen Aktion zum 20-jährigen Firmenjubiläum spendete Great Lengths fünf Cent von jeder zwischen Juli und August 2012 verkauften Echthaarsträhne an das SOS-Kinderdorf in Nagapattinam in Südindien. Nagapattinam liegt in der Küstenregion, die im Dezember 2004 von einem verheerenden Tsunami verwüstet wurde. Vier Jahre nach dem Unglück entstand hier ein SOS-Kinderdorf für Kinder ohne Eltern und Verwandte. Es besteht jetzt aus zwölf Familienhäusern für 120 Kinder und einem Kindergarten für 60 Kinder. Hier werden neben der Arbeit mit traumatisierten Kindern auch Familien, alleinerziehende Mütter und Väter unterstützt.


Übergabe des Schecks im SOS Kinderdorf / Stübing (© Great Lengths)

Ein Brief aus Indien


"Ich schreibe Ihnen, um meine tiefe Dankbarkeit für Ihre Spende zur Unterstützung unseres Familen-Stärkungsprogramms in Nagapattinam auszudrücken."

Mit wenigen Worten schaffte es der Brief des SOS Headquaters in Neu Delhi uns alle zu berühren. Es ist schön zu erfahren, dass unsere Spende nicht nur die Arbeit der SOS KInderdorf Mitarbeiter in Indien fortsetzen lässt, sondern auch neue, größere Projekte möglich machen wird.


Auszug aus dem Brief (© Great Lengths)

 MENÜ