Susi - Mit Glück zur Typveränderung

Susi Fabian gewann unverhofft ein Umstyling bei einer Verlosung in der „Steirerin“ und konnte dadurch endlich ihrem Vorbild in Sachen Haare, Eva Longoria, nacheifern.
Als Kind hatte sie ganz lange Haare bis zur Hüfte, aber das ist schon so lange her, dass sie gar nicht mehr wusste, wie sich das
anfühlt und fraglich ob ihr das überhaupt steht. Dass es ihr steht, beweisen die Bilder mit ihrer neuen Mähne, die ihr Christoph Skoff von der Haarmanufaktur Graz gezaubert hat.

Das Interview mit Susi nach dem Umstyling

Gibt es Trends im Bereich Haare und Beauty, die Sie verfolgen?
// Ich lese zwar gern Zeitschriften – bin aber in Bezug auf Mode und Beauty nicht so versiert. Meine beste Freundin hat einige Beauty-Blogs abonniert und berät mich dann beim Shoppen.

Wie tragen Sie Ihre Haare am liebsten?
// Bis jetzt habe ich meine Haare meist knapp schulterlang und eigentlich immer offen getragen. Ich finde, dass mir das am besten steht.

Was war der verrückteste Look, den Sie je getragen haben?
// Ich hatte als Kind ganz lange Haare und abstehende Ohren. Mit 14 Jahren unterzog ich mich einer OP und danach war ich so stolz auf meine Ohren, dass ich mir meine hüftlangen Haare ganz kurz abschneiden ließ – das war bisher mein verrücktester Look.

Wie würden Sie Ihre Haare vor dem Umstyling beschreiben?
// Wie viele andere Frauen habe ich seit jeher sehr feines Haar und nur wenig Volumen.

Haben Sie sich bereits vorher mit dem Thema Extensions und Great Lengths beschäftigt?
// Als Frau kennt man natürlich Great Lengths. Es war für mich persönlich aber nie ein Thema, da ich nicht wusste, ob mir lange Haare stehen.


Gewinnerin Susi mit ihrer Traummähne (© Great Lengths)
 

Was macht für Sie einen perfekten Look aus?
// Da muss ich gar nicht lange überlegen: Wenn man sich wohlfühlt und das nach außen ausstrahlt!

Schauen wir auf die Stars und Sternchen: Haben Sie ein haariges Vorbild?
// Auch hier fällt mir die Antwort leicht, denn schon seit Jahren bewundere ich die Hollywood-Schauspielerin Eva Longoria.

Auf welche Beauty-Treatments können Sie nicht verzichten?
// Ohne Wimperntusche gehe ich nicht aus dem Haus.

Worauf haben Sie sich nach dem Umstyling am meisten gefreut?
// Auf die Reaktionen von Familie und Freunden.

mehr dazu im CHANGES >>

Interview mit Stylist Christoph Skoff

Worin liegt für Sie der Reiz Ihrer Arbeit?
// Meine große Antriebsfeder ist die tägliche kreative Herausforderung, Menschen noch schöner zu machen, um ihre Zufriedenheit und ihr Selbstbewusstsein positiv zu beeinflussen. Haare können so viel zur Erscheinung einer Person beitragen. Dabei ist es sehr schwierig, die Vorzüge eines Gesichts mit dem entsprechenden Styling, der Haarfarbe und dem Schnitt zu unterstützen.

Was ist das Modell für ein Typ und was war bei seinem Umstyling wichtig?
// Susi hat direkt einen großen Mut zur Veränderung mitgebracht sowie das Vertrauen in mein Können als Stylist. Es ist wichtig, nicht immer dem Trend zu folgen, wenn es nicht zum Schnitt des eigenen Gesichts passt. Schönheit – und damit auch die perfekte Frisur – ist dank des Goldenen Schnitts berechenbar.

Welche Vorteile bieten Ihnen Extensions von Great Lengths?
// Mit den Extensions von Great Lengths kann ich meiner Kreativität freien Lauf lassen und die Haarwünsche meiner Kunden in höchster Qualität erfüllen. Auch wenn das Eigenhaar für die gewünschte Frisur nicht ausreicht, weil es zu kurz, zu fein, zu wenig oder zu kaputt ist, kann ich dank Great Lengths wahre Wunder vollbringen. Die einzigartige Qualität der Echthaar-Verlängerungen von Great Lengths lässt sich so schonend und unsichtbar in das Eigenhaar der Kundinnen integrieren, dass wunderbare Traumfrisuren entstehen. Die Kundinnen können meistens nach den ersten Tagen das Eigenhaar gar nicht mehr von der Haarverlängerung unterscheiden. Alles wird zu „ihrem Haar“.


Stylist Christoph Skoff (© Great Lengths)
 

Worauf sollte das Modell achten, um möglichst lange Freude an seinem neuen Look zu haben?
// Wie bei den eigenen Haaren ist auch bei einer Haarverlängerung die Pflege verantwortlich für glänzend schöne, gesunde, geschmeidige und locker fallende Haare. Wer auf die Pflegelinie von Great Lengths vertraut, kann sich seine Freude am neuen Look lange bewahren. Denn alle Produkte sind nicht nur aufeinander, sondern auch auf die spezielle Pflege von Haarverlängerungen abgestimmt.

Was ist Ihr persönlicher Lieblingslook? Was wollten Sie schon immer einmal mit Ihren eigenen Haaren ausprobieren?
// Da meine kurzen Haare nicht so viel Spielraum für Neues lassen, erfülle ich mir meine Haarträume mit meinem Alter Ego Gloria Hole. Ob kurz oder lang, hell oder dunkel, glatt oder gelockt – Gloria kann immer aus dem Vollen schöpfen und Trends setzen. Wie erst kürzlich beim Life Ball in Wien mit der Unterstützung von Great Lengths.

Was macht für Sie „das gewisse Etwas“ eines Looks aus und wie kann frau es erlangen?
// Harmonie und Ausstrahlung sind für mich die Schlüsselfaktoren für „das gewisse Etwas“. Wenn der Look nicht harmonisch ist und die Trägerin sich nicht wohlfühlt, kann der beste Style nicht
zur Geltung kommen. Nur wer die Emotionen der Kunden richtig trifft, kann mit seiner Arbeit über sich hinauswachsen.

Worin lag bei der Haarverlängerung die Herausforderung?
// Wichtig bei jeder Haarverlängerung ist, dass die Extensions und die Eigenhaare ein ausgewogenes Ganzes bilden, damit der Haarbruch unsichtbar wird und die Trägerin sich attraktiv und sicher fühlt. Sehr oft kommt es vor, dass Haarverlängerungen
falsch gesetzt werden: zum Beispiel zu nahe an der Kopfhaut, sodass die Kundin ein Ziehen am Kopf oder sogar Schmerzen verspürt. Das ist ein absolutes No-Go. Außerdem ist das Spiel mit den Farben eine Herausforderung. Wer geschickt Farbakzente setzt, kann ein umwerfendes Ergebnis erzielen.

 MENÜ