Multisonic - Gutachten (© Great Lengths)

Gutachten

Auftraggeber: Great Lengths Haarvertriebs GmbH
Parkring 9
8083 St.Stefan i. R.

Auftrag vom:  27. März 2012
Auftrag Nr.:  180
Sachbearbeiter: Univ. Prof. Dipl. Ing. Dr. N. Leitgeb, Ing. R. Neubauer

1. Auftrag
Es sind die Auswirkungen der Haarverlängerung mit Hilfe von Ultraschall mit Hilfe des Gerätes Multisonic auf die Struktur der Haare zu untersuchen.


2. ALLGEMEINES
Die Haarverlängerung beruht darauf, dass Verlängerungs-Haar-
strähnen mit Hilfe eines thermoplastischen Verklebungsmaterials (Bonding) an Eigenhaarsträhnen befestigt werden. Dazu muss das „Bonding“, bestehend aus Nylon oder Keratin, ausreichend hoch erwärmt werden. Durch die Erwärmung verflüssigt sich dieses und stellt nach dem Erkalten die erforderliche kraftschlüssige Verbindung her.
Ultraschallwellen sind Schallwellen mit so hohen Frequenzen (über 20 kHz), dass sie nicht mehr gehört werden können. Sie breiten sich dadurch aus, dass Materieteilchen um ihre Ruhelage hin und her schwingen und ihre Bewegung an die Nachbar teilchen weitergeben. Dabei wird ein Teil der Bewegungsenergie durch Reibung in Wärme umgewandelt und bewirkt so eine direkte Erwärmung des Materials, ohne auf Wärmeleitung durch ein hohes Temperaturgefälle angewiesen zu sein. Zur Haarverlängerung mit dem Ultraschall-Bonding-Gerät Multisonic der Firma Great Lengths wird eine Haltezange verwendet, von der ein Schenkel einen Wandler darstellt, der Ultraschallschwingungen erzeugt, die sich in das Bonding ausbreiten. Mit dem anderen (passiven) Schenkel werden die mit dem Bonding versehenen Haare an den Wandler gedrückt.


Gutachten von Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. N. Leitgeb Ing. R. Neubauer (© Great Lengths)

Great Lengths Multisonics (© Great Lengths)

3. GEGENSTAND
Gegenstand der Untersuchung war das Ultraschall-Bonding-
Gerät Multisonic der Firma Great Lengths, Serien Nummer 00676, mit dem Anwendungsteil Multi Tweezer, der es erlaubt, 5 Haarsträhnen gleichzeitig mit Echthaarsträhnen zu verkleben (Bild 1). Dazu werden die vorbereiteten Echthaarsträhnen in den passiven Schenkel des Multi Tweezers eingelegt, auf den nach der Aktivierung des Gerätes der aktive Schenkel zufährt, der Ultraschall abgibt und so das Bonding erwärmt.

Die Verklebungsdauer kann in diskreten 0,1 s-Schritten bis insgesamt 5s eingestellt werden. Der Kontaktdruck die Verklebung mit dem Multi Tweezer ist vorgegeben. Alternativ kann die Verklebung von Einzelsträhnen mit Hilfe einer Handzange (Single Tweezer) durchgeführt werden, mit der der Kontaktdruck händisch durch Zusammendrücken eingestellt wird.

4. UNTERSUCHUNGEN
Zur Untersuchung der Beeinflussung der Haare wurden Haarverlängerungen mit dem Multi-Tweezer vorgenommen, da diese Verklebung mit reproduzierbaren und Anwender-unabhängigen Einstellungen erfolgt. Es wurden fünf verschiedene Beschallungssdauern, nämlich 1s, 2s, 3s, 4s und 5s untersucht.

4.1 Ermittlung der Temperaturverteilung des Applikators
Zur Ermittlung der Temperaturverteilung wurde qualitativ die Gesamtverteilung der Temperatur unmittelbar nach Beschallungsende mit Hilfe einer Infrarot-Kamera am aktiven Schenkel ermittelt. Es zeigte sich, dass die Erwärmung an den Rändern größer war als in der Mitte (Bild 2).

Darüber hinaus wurden an drei der fünf Aufnahmestellen für Haarsträhnen Thermoelemente eingelegt und die Erwärmung quantitativ gemessen. Dazu wurde die Temperatur jeweils
5 Mal pro Verklebungsdauer bei fünf verschiedenen Einstel-
lungen (1s, 2s, 3s, 4s, 5s) ermittelt.

Sie können unsere Multisonics auch mieten >>
Wissenswertes zur Multisonics finden Sie hier >>


Schlussfolgerung: Multisonics Haarverlängerung ist haarschonend (© Great Lengths)

Schlussfolgerungen:
Die Haarverlängerung mittels des Ultraschallgerätes Great Lengths Multisonic erlaubt die Herstellung von Klebeverbindungen von Echthaar mit Verlängerungssträhnen durch Beschallung mit einstellbaren Beschallungsdauern bis zu 5s.
Die Messung der Temperaturerhöhungen ergeben moderate Werte.
Die elektronen-mikroskopischen Untersuchungen der Haarquerschnitte im Bonding belegen, dass das Haarverlängerungsverfahren haarschonend ist.



Das Gutachten:

 MENÜ