Interview mit Stylistin Resmie Gashi

Worin liegt für Sie der Reiz an Ihrer Arbeit?
// Der Reiz liegt darin, die Menschen äußerlich zu verändern und somit einen komplett neuen Look zu erschaffen. Aber in erster Linie ist es die Leidenschaft, die ich in meinen Beruf mitbringe.
Die Dankbarkeit und die Zufriedenheit meiner Kunden motivieren mich täglich aufs Neue.
Was ist das Modell für ein Typ und was war bei seinem Umstyling wichtig?
// Nadja ist ein wunderschönes Mädchen und bei ihr braucht man nicht viel zu machen. Mir war es wichtig, ihre Persönlichkeit in den Vordergrund zu stellen – und das mit einem supernatürlichen
Look.
Welche Vorteile bieten Ihnen Extensions von Great Lengths?
// Qualität, denn das Haar lässt sich wunderbar verarbeiten. Ich kann alles damit machen, ob Verlängerung, Verdichtung oder nur
Styling-Highlight.
Worauf sollte das Modell achten, um möglichst lange Freude an seinem neuen Look zu haben?
// Auf jeden Fall auf die richtige Pflege, zudem sollte Nadja ihr Haar viel bürsten.
Was ist Ihr persönlicher Lieblingslook? Was wollten Sie schon immer einmal mit Ihren eigenen Haaren ausprobieren?
// Da ich selbst sehr zartes Haar habe, trage ich seit 16 Jahren regelmäßig Great Lengths-Strähnen. So kann ich je nach Lust und Laune vieles ausprobieren, und das mal kurz und mal lang.
Was macht für Sie „das gewisse Etwas“ eines Looks aus und wie kann frau es erlangen?
// Mit ihrem Look muss sich frau wohlfühlen. Darüber hinaus muss er zu der eigenen Persönlichkeit passen. Darum empfehle ich immer einen Friseur zu besuchen, gemeinsam kann das gewisse Etwas herausgearbeitet werden.
Worin lag bei der Haarverlängerung die Herausforderung?
// Ich liebe es, Haarverlängerungen zu machen, und jede Kundin ist eine neue Herausforderung. In diesem Fall war es der Kundin besonders wichtig, dass die Bondings nicht sichtbar sind, da sie
als Flugbegleiterin arbeitet.


Stylistin Resmie Gashi von hairdesign G2 (© Great Lengths)

 MENÜ