SOS-Berufsbildungszentrum Khajuri Kalan

„Wir unterstützen dieses Jahr ein Berufsbildungsprojekt in Indien. Hierbei handelt es sich um Jugendliche, die aufgrund von körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen von ihren Familien verstoßen wurden und in der indischen Gesellschaft ohne der Hilfe von SOS-Kinderdorf kaum eine Chance hätten einer Arbeit nachzugehen.“ freut sich Anita Lafer bei der vorweihnachtlichen Scheckübergabe.

2004 wurde in Khajuri Kalan, in der Provinz Uttar Pradesh in Allahabad, ein SOS-Kinderdorf für Kinder und Jugendliche mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen gebaut.

Das SOS-Berufsbildungszentrum Khajuri Kalan ermöglicht jährlich rund 60 jungen Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen die Möglichkeit ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in der landwirtschaftlichen Arbeit und auch in handwerklichen Berufen zu entwickeln und einzubringen. Eine solide Ausbildung soll den Jugendlichen eine gute Basis für eine erfülltes und selbstständiges Leben ermöglichen.

Mehr über Projekt, Kosten und Spendenvolumen im Folder:


Anita Lafer und Mario Edler (© Joe Haschek für Great Lengths)

Anita Lafer und Mag. Mario Edler, SOS-Kinderdorf Steiermark

 MENÜ