Auf der spannenden Reise zu mehr Wohlbefinden

Stephanie, Geschäftsführerin des „Müttermagazins“, weiß welch große Herausforderung es ist, Beauty und Baby täglich unter einen Hut zu bringen. Besonders ihre Haare leiden unter dem Zeitmangel. Zudem gerieten ihre Hormone nach der Geburt ihrer Tochter aus dem Gleichgewicht, wodurch ihr Haar immer dünner und kraftloser wurde. Der immer größer werdende Wunsch nach einer Haarverlängerung wurde ihr im Salon Krogmann bei Hamburg erfüllt.
Nach einer ausführlichen Beratung, inklusive Farbbestimmung, stand fest: 100 Echthaarsträhnen in 35er-Länge sollten es sein, 25 Strähnen in der Nuance 02 und 75 Stück in 03. Die Farbauswahl fand sich durch ein natürliches Ergebnis mit facettenreichem Farbenspiel bestätigt.
Dank der nahezu unsichtbaren Verbindungsstellen fügen sich die Extensions perfekt in das Gesamtbild ein.
Ob wellig, glatt oder locker zusammengesteckt – mit der neuen Haarlänge gelingen ihr nun abwechslungsreiche Stylings, die ihren täglichen Look unterstreichen.
Stephanie's Fazit: Die Qualität der Haare ist einzigartig. Wenn ich 80 bin, werde ich immer noch Great Lengths tragen.



Das Interview mit Stephanie nach dem Umstyling

Gibt es Trends im Bereich Haare und Beauty, die Sie verfolgen?
// Seitdem ich Mutter bin, beschäftige ich mich viel mehr mit dem Thema Naturkosmetik. Außerdem benutze ich nur Shampoo,
das keine Silikone enthält.
Wie tragen Sie Ihre Haare am liebsten?
// Am liebsten trage ich meine Haare offen mit leichten Wellen. Das fühlt sich für mich richtig weiblich an und das liebe ich!
Was war der verrückteste Look, den Sie je getragen haben?
// Kurz nach der Geburt meiner Tochter war ich überzeugt, ich bräuchte etwas Praktisches, und habe mir die Haare ganz kurz geschnitten – drei Zentimeter lang mit Undercut an den
Seiten. Das gefiel mir leider gar nicht.
Hat sich Ihr „Verhältnis“ zu Ihren Haaren nach der Geburt Ihrer Tochter verändert?
// Ja, sehr. Während ich in der Schwangerschaft noch vollere Haare hatte, fielen sie mir nach der Geburt echt aus. Sie wurden immer dünner. Ein Hormoncheck ergab, dass meine Schilddrüse nach den Hormonen in der Schwangerschaft verrücktspielte. Ich war unglaublich traurig und wünschte mir sehr, endlich wieder volleres Haar zu haben. Natürlich hat man als frischgebackene Mama auch wenig Zeit für intensives Styling. Das war auch der Grund, die Haare so kurz zu schneiden.
Was macht für Sie einen perfekten Look aus?
// Ein Look ist für mich DANN perfekt, wenn die Frau, die ihn trägt, sich sichtlich wohlfühlt. Dabei kommt es für mich nicht auf Trends an, man sieht einfach, wenn die Frau zufrieden mit sich ist. Weil ich mich nicht jeden Tag gleich fühle, variieren meine Looks insofern auch immer sehr. Mal ein Kleid mit High Heels, mal eine Jeans mit Kapuzenpulli.
Wie würden Sie Ihre Haare vor dem Umstyling beschreiben?
// Kinnlang und trostlos schlapp. Sie waren einfach so fein, dass mir kaum Frisuren gelangen. Ein Trauerspiel.
Haben Sie sich bereits vorher mit dem Thema Extensions und Great Lengths beschäftigt?
// Ja, diesen Traum wollte ich mir schon sehr lange erfüllen. Als ich während eines Amerikaurlaubs einen Great Lengths-Salon
entdeckte, war ich sofort Feuer und Flamme. Die Frauen sahen so unglaublich toll aus! Da ich vom lieben Gott eben nicht mit vielen Haaren gesegnet wurde, wollte ich mir seither diesen Wunsch erfüllen. Great Lengths-Haare haben die beste Qualität, das habe ich recherchiert, und insofern war die Entscheidung für
mich klar: WENN Extensions, DANN die von GREAT LENGTHS.
Schauen wir auf die Stars und Sternchen: Wer ist Ihr haariges Vorbild?
// Ich liebe die Haare von Jennifer Aniston! Sie hat so volle und dicke Haare. Ihr Beach- Look ist toll und sie hat so ein warmes
Blond, einfach schön!
Auf welche Beauty-Treatments können Sie nicht verzichten?
// Eine gute Tages- und Nachtcreme ist mit 36 Jahren wirklich wichtig. Auf mein Make-up und die Mascara kann ich ebenfalls
auf keinen Fall verzichten.
Worauf haben Sie sich nach dem Umstyling am meisten gefreut?
// Ich bin ganz ehrlich: Endlich Haare, die ich auch frisieren kann. Endlich mal mehrere Frisuren tragen können und abwechslungsreich sein! Darauf habe ich mich sehr gefreut!!


Stephanie mit ihrer Traummähne (© Great Lengths)

 MENÜ