ABC - Fachbegriffe aus der Welt der Extensions und Frisuren erklärt (© Great Lengths)

Schalenbonding

Zur Befestigung der Extensions verwendet Great Lengths das Schalenbonding.

Hierbei verbindet der Friseur etwa 1,5 Zentimeter vom Ansatz entfernt Eigen- und Fremdhaar. Dazu legt er das am Anfang jeder Great Lengths-Strähne befindliche Keratinplättchen um die zuvor abgeteilte Strähne. Als feines Plättchen gefertigt, vereint es die Extensions mit einer flachen, nahezu unsichtbaren Verbindungsstelle mit den vom Friseur abgeteilten Haarsträhnen.
Beim eigentlichen Verbindungsprozess dringen Ultraschallwellen in das Keratin der Bondings ein, weichen das Plättchen sanft auf und sorgen so für eine dauerhaft sichere und nahezu unsichtbare Verbindung mit dem Eigenhaar. Fertig ist die starke, aber dennoch anschmiegsame Paarung.


Klassik - das bewährte Verbindungssystem von Great Lengths (© Great Lengths)