Endlich wieder Fülle

„Meine ersten Erfahrungen mit Extensions hatte ich schon 2011, da haben mein Liebster und ich standesamtlich geheiratet. Ich hatte mich unsterblich in eine klassische Hochsteckfrisur verliebt, für die ich selbst zu wenig Eigenhaar besaß. Seitdem träumte ich davon, meine Haare noch einmal dauerhaft mit einer Verdichtung zu verschönern."

Die Bloggerin setzte sich erst mal grundsätzlich mit dem Thema Haarverlängerung auseinander und fand dann auch ganz schnell über die Homepage von Great Lengths den Partnersalon Alessa Hair & Beauty in Bad Wiessee.

„Ein Anruf und ich wusste, dass ich ‚meinen‘ Friseursalon gefunden hatte. Obwohl ich so ungeduldig war und am liebsten am nächsten Tag meine Extensions bekommen hätte, musste ich zunächst zum Beratungstermin in den Salon fahren. Aber ich hab es schnell eingesehen: Denn wie soll die Friseurin sonst wissen, welche Farbe und welche Länge sie bestellen soll? Das Ergebnis soll ja möglichst perfekt werden! Auf einen Friseurtermin freue ich mich immer ganz besonders, aber dieser war eines meiner Highlights 2018. Der Beratungstermin dauerte ungefähr eine halbe Stunde, in der Nina den weiteren Ablauf bis ins letzte Detail erklärt hat und sich ein Bild von meinen Haaren machte".


Sandra mit ihrer zauberhaften Mähne (© Great Lengths)

Überaus gut gefiel der Bloggerin, dass die Friseurin nicht das Maximum an Strähnen einarbeiten wollte, sondern anhand der Haare entschieden wurde, wie viele Extensions für das gewünschte Ergebnis nötig waren.
Es wurden 70 Extensions der Farbe Bronde 03 auf 84 mit der besonders schonenden Ultraschall-Methode eingesetzt und abschließend in Form geschnitten.

„Ich merkte bereits während der Einarbeitung, wie meine Frisur an Volumen gewann, und das war ja genau das, was mich an meinen natürlichen Haaren so oft gestört hatte. Trotz zwei kleiner Kinder nehme ich mir natürlich Zeit für die Basispflege, aber morgens ist es einfach nicht möglich, mit Wicklern oder stundenlangem Föhnen für mehr Volumen zu sorgen. Da der Farbverlauf fließend ist, sieht das Ergebnis immer noch perfekt aus, wenn etwas mehr Zeit bis zum nächsten Friseurtermin vergeht. Und sofern ich ein paar kleinere Regeln beachte, kann mit den Extensions nichts schiefgehen. Ich benutze im Moment nur die Bürste von Great Lengths, welche die Verbindungsstellen schont, und achte darauf, keine Pflegeprodukte mit Silikon zu verwenden, da das die Bondings angreift.“

Außerdem empfiehlt es sich dringend, spätestens alle sechs bis acht Wochen zum Nachschneiden in den Salon zu kommen. Jedes einzelne Keratin-Bonding wird dabei überprüft, ausgefallene Haare werden bei Bedarf über den Ansatzstellen zurückgeschnitten.

„Nina Alessa hat mir erklärt, dass die Extensions so noch lange wie am ersten Tag aussehen werden.“

Mit viel neuem Schwung in den Haaren und hocherhobenem Kopf hat sich Sandra Bachhuber nach der Verlängerung ihrem Ehemann, ihren Followern und der lieben Mama vorgestellt – und alle waren vom Ergebnis begeistert.

 MENÜ